Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00c6289/passivhaus-papa-wp/wp-content/themes/fanwood/library/functions/core.php on line 32
Über uns | Passivhaus Bau zero:e Park Hannover Wettbergen

Über uns

Wir, das sind Chiara, Stefano, Elena und Alexander Bobzien, wohnhaft aktuell auf der Leineinsel in Hannover und haben uns dazu entschlossen Gleichgesinnnten Hilfestellung beim Bau eines Passivhaus zu geben.

Erste Gespräche bezüglich unseres Bauvorhabens im zero:e Park Hannover Wettbergen haben wir im August 2012 gestartet. Nach jahrelanger Suche nach einem für uns passenden Grundstück haben wir in der Hannoverschen Allgemeinen eine Anzeige über Europas größtes Null Emmisions Baugebiet erfahren. es klang für uns alles eher untypisch, aber dorch irgendwie spannend. Den Bau eines Passivhauses hatten wir vorab so nicht geplant.

Nachdem wir uns durch erste LeNA Informations Abend reichhaltig über das Thema Bau eines Passivhaues informiert hatten, entschlossen wir uns ein Südgrundstück im Katharina-Behrend-Weg im zweiten Bauabschnitt zu kaufen.

Im Grunde genommen gibt es nicht allzu viel über uns und das hier bestehende Passivhaus Bautagebuch zu sagen. Die grundlegende Frage, warum wir dieses führen und auch in Zukunft weiter fortführen werden, möchten wir an dieser Stelle kurz beschreiben.

Nicht nur uns ist geht es wohl jedem Bauherren so, dass ein Hausbau, speziell ein Passivhaus Bau, sehr beschäftigen kann, gerade wenn es um die Planung geht. Da ist kaum Zeit für andere Themen. Und ging es so, dass wir parallel zu auch immer wieder aufgefordert wurden, die einzelnen Gewerke fast täglich durch Fotos zu dokumentieren, um den Fortschritt und die Verarbeitung zu dokumentieren. Daher kursierte der Gedanke, warum nicht all diese Ideen, Anregungen, Problemen und Hinweise innerhalb eines Passivhaus Blogs weiteren Weggefährten auch zur Verfügung zu stellen.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass Familie, Angehörige und Freunde so ständig auf dem Laufenden gehalten werden können.

Dann ging es in die Sichtung der Bauträger. Dies war eine sehr intensive Phase, in der wir die ersten Hürden gemeister haben, um uns am Ende für die Firma NURDA-Bausbau aus Großburgwedel zu entscheiden.

Warum ein freistehendes Passivhaus als Einfamilienhaus im zero:e Park?
Ganz einfach: Zunächst einmal ist uns der Passivhaus-Gedanke grundsätzlich sehr sympathisch. Das Bau- und Wohnkonzept in einem Passivhaus hat uns nach langer Recherche und vielen abendlichen Überlegungen überzeugt. Nur sollte man von dem Glauben wegkommen, dass sich die höheren Kosten erst mittel bis langfristig amortisiert haben. Dies ist natürlich sehr stark von der Entwicklung der Energiepreise abhängig, die aber in den vergangenen Jahrzehnten bisher immer wieder gestiegen sind.

Wir empfehlen daher unbedingt die Kosten gegenzuzeichnen. Ein großer Vorteil bei der Baufinanzierung ist, dass man durch den Bau eines energieeffizienten Passivhauses von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) auf bis zu 50.000 Euro des Kredites extrem günstige Konditionen erhält. Diese lagen bei unserem Abschluss der Baufinanzierung bei der Sparda-Bank Hannover deutlich unter zwei Prozent bei zehnjähriger Sollzinsbindung.

Des Weiteren darf nicht vergessen werden, dass bei einem eventuellen Verkauf des Passivhauses im zero:e Park Hannover Wettbergen in Zukunft ein deutlich höherer Verkaufspreis erzielt werden wird als für ein vergleichbares Haus in konventioneller Bauweise.